Start Nachrichten

Nachrichten

Die neuesten Forschungen, deren Ergebnisse und Neuigkeiten aus der Welt der Autoimmunerkrankungen und darüber hinaus. Hier zeigen wir Ihnen die wichtigsten Nachrichten auf.

Mitochondrien: Kleines Protein spielt wichtige Rolle

MTCH2 richtet Proteine in Membran aus Mitochondrien werden oft als Kraftstoffe der Zellen bezeichnet, weil sie Glukose aus dem Blut in Adenosintriphosphat, kurz ATP, umwandeln. Das ist die biochemische Art von Energie, die Zellen tatsächlich verwerten können. Deshalb hat die Funktion der Mitochondrien ein gewaltiges Wörtchen dabei mitzureden,...

Vögel stärken das menschliche Gehirn

Bäume, Pflanzen und Wasser weniger wichtig Unser Gehirn ist ein komplexes Wunder der Natur. Über 100 Milliarden von Neuronen verbinden sich mit Synapsen und kommunizieren ständig, um unsere Persönlichkeit, unser Denken, unsere Emotionen zu erschaffen… Viele Wissenschaftler bezeichnen das menschliche Gehirn als das komplexeste Objekt im bekannten Universum. Zudem...

Wechselspiel von Muskelabbau und kognitiver Funktion

Schlüsselmechanismen identifiziert Mit zunehmendem Alter wird es schwieriger, Muskeln aufzubauen und zu erhalten. Manche Menschen schaffen es, die Auswirkungen der Zeit für eine Weile abzuwehren. Aber Muskeln leiden unter der tickenden Uhr. Die Muskelfasertypen verändern sich, neuromuskuläre Verbindungen werden dünner, Fett infiltriert das Muskelgewebe und die Satellitenzellen, die...

Machen Mitternacht-Snacks tatsächlich fett?

Spiegel von Ghrelin und Leptin untersucht Ernährungsexperten ermahnen Menschen, die abnehmen wollen, mit schöner Regelmäßigkeit, auf späte Mahlzeiten zu verzichten. Frühere Studien stellten bereits eine Verbindung zwischen spätem Essen und einem höheren Risiko für Übergewicht her. Außerdem gefährden nächtliche Mahlzeiten möglichen Gewichtsverlust. Die neue randomisierte, kontrollierte,...

Besserer Glukosestoffwechsel über Generationen hinweg

Bewegung der Eltern wirkt sich bei Nachkommen aus Kristin Stanford, Forscherin für Physiologie und Zellbiologie am Ohio State University College of Medicine am Wexner Medical Center, leitete die Studie, die gemeinsam mit Wissenschaftlern von der Harvard Medical School durchgeführt wurde. Nach Auskunft der Studienautoren bietet ihre Arbeit neue Ansätze...

Größe der Gehirnzellen von Bedeutung?

Altersprozesse im Gehirn unvermeidbar Wenn wir älter werden, setzen die Altersprozesse unserem Gehirn besonders stark zu. Oxidativer Stress, schlecht funktionierende Mitochondrien, kurze Telomere, Entzündungen und mangelnde Autophagie machen den Gehirnzellen das Leben schwer. Aber manche Menschen widersetzen sich diesem Trend. Sie sind als kognitive Superager bekannt...

Cannabis hilft in den Wechseljahren

Selbstbehandlung weit verbreitet in den USA Normalerweise beginnt die Menopause am Beginn des 5. Lebensjahrzehnts. Etwa 5 % der Frauen erleben eine frühe Menopause zwischen 40 und 45 Jahren, während 1 % bereits vor dem 40. Lebensjahr in eine vorzeitige Menopause eintreten. Die konventionelle Medizin verschiedene...

Frühe Menopause durch Diabetes Typ 1?

Über 11.000 Frauen untersucht Menschen mit Diabetes haben häufig auch andere Gesundheitsprobleme, darunter Erkrankungen von Augen und Füßen, Herzinfarkte und Schlaganfälle sowie Nieren- und Nervenschäden. Die neue Studie hat sich jetzt mit den Folgen von Diabetes Typ 1 bei Frauen befasst. Je früher eine Frau an Diabetes Typ 1...

Pest hat menschliches Immunsystem dauerhaft geschwächt

Anfällig für Autoimmunerkrankungen nach Überleben? Der Schwarze Tod war bisher der tödlichste Ausbruch einer Seuche, den die Menschheit während der bekannten Zeitrechnung mitgemacht hat. Mit den Todesfällen im 14. Jahrhundert und deren Relevanz für die heute Lebenden beschäftigte sich ein Team US-amerikanischer und kanadischer Wissenschaftler. Die Ergebnisse ihrer Forschung...

Immunzellen gegen Melanom umprogrammieren

Künstliche Protozellen verändern weiße Blutkörperchen Die neue Studie wurde im Wissenschaftsmagazin Advanced Science veröffentlicht. Um an Entzündungen beteiligte weiße Blutkörperchen umzuprogrammieren, setzten die Wissenschaftler künstliche Miniaturkapseln ein, sogenannte Protozellen. Mit ihrer Hilfe konnten sie die Immunzellen in einen Zustand versetzen, der das Wachstum von Melanomzellen verlangsamte...

Durch Nutzer empfohlen