Start Nachrichten

Nachrichten

Die neuesten Forschungen, deren Ergebnisse und Neuigkeiten aus der Welt der Autoimmunerkrankungen und darüber hinaus. Hier zeigen wir Ihnen die wichtigsten Nachrichten auf.

Verursacht Epstein-Barr-Virus Multiple Sklerose?

Die enormen Folgen des Kissing-Virus Der Epstein-Barr-Virus (EBV) gehört zur Familie der Herpesviren. Meist infizieren sich Menschen bereits im Kindesalter über Speichel mit diesem Virus, der häufig jahrzehntelang ohne erkennbare Symptome im menschlichen Körper schläft. Bei Kindern und Jugendlichen kann sich EBV jedoch als Pfeiffersches Drüsenfieber äußern. Diese Krankheit...

Vitamin D für mehr Sonnenschein im Gehirn?

Antidepressiva versagen oft bei Depressionen Depressive Symptome verursachen weltweit eine erhebliche Krankheitslast. Experten schätzen, dass in Deutschland mindestens 5,3 Millionen Menschen an Depressionen leiden – wobei Frauen doppelt so häufig betroffen sind wie Männer. Die therapeutische Wirksamkeit aktueller Antidepressiva lässt oft zu wünschen übrig. Deshalb suchen Wissenschaftler auf der...

Wie importieren Mitochondrien Antioxidantien?

Shuttle-Molekül SLC25A39 für Transport entdeckt Im Überschuss erzeugte freie Radikale verursachen oxidativen Stress und gelten als Risikofaktor für alle gängigen Zivilisationskrankheiten wie Krebs, Neurodegeneration oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Zellen lösen dieses Problem, indem sie Antioxidantien synthetisieren. Diese Stoffe neutralisieren freie Radikale. In einer neuen Studie identifizieren Wissenschaftler der US-amerikanischen Rockefeller-University ein...

Verjüngen mit Ernährung und gesunden Lebensstil

3 Jahre jünger in nur 8 Wochen? Bei der neuen Untersuchung handelt es sich um eine Pilotstudie, die als randomisierte klinische Studie mit einer Kontrollgruppe durchgeführt wurde. Obwohl die Methode der Studie dem Goldstandard entspricht, können die Ergebnisse nicht als wissenschaftlicher Beweis gelten. Dafür verantwortlich ist die geringe Teilnehmerzahl....

Entdeckung deutscher Forscher: Darmhormon Sekretin kommuniziert mit braunem Fett

Für viele Forscher, die sich mit Diabetes und Adipositas beschäftigen, ist braunes Fettgewebe derzeit von großem Interesse. Denn im Gegensatz zu weißem Fett, besitzt braunes Fett die Fähigkeit Energie zu verbrennen. Erst vor wenigen Wochen entdeckte ein Forschungsteam unter der Leitung von Professor Martin Klingenspor von der Technischen Universität München, dass nicht nur Kälte...

Herz-Kreislauf-Erkrankungen im Auge erkennen?

Neues nicht-invasives Instrument für die Diagnose Mit der optischen Kohärenztomografie lassen sich zahlreiche Augenkrankheiten erkennen, beispielsweise eine altersbedingte Makuladegeneration oder ein Glaukom. Für die neue Untersuchung beschäftigte sich das Forscherteam mit Läsionen der Netzhaut. Dabei handelt es sich um Verletzungen an der inneren, lichtempfindlichen Schicht der...

Mitochondrien stark an Wundheilung beteiligt

Blutgefäße wachsen mithilfe freier Radikale Professor Dr. Sabine Eming und ihre Kollegen am Exzellenzcluster CECAD für Alternsforschung der Universität zu Köln zeigten, dass Wundmakrophagen während der Gewebereparatur unterschiedliche Stoffwechselprogramme durchlaufen. Sie sind erforderlich, um die aufeinander folgenden Phasen der Hautrekonstruktion nach einer Verletzung zu unterstützen. Die Studie wurde Anfang...

Neue Behandlungsansätze für Diabetes Typ 1

Können Stammzellen Insulinproduktion wieder herstellen? Diabetes Typ I beginnt typischerweise bereits in der Kindheit oder Jugend. Dabei greifen fehlgeleitete Zellen des Immunsystems die Betazellen in der Bauchspeicheldrüse an. Werden diese Zellen in den sogenannten Langerhansschen Inseln zerstört, kann der Körper kein Insulin mehr herstellen. Dieses Hormon regelt den Blutzuckerspiegel.

Fermentation hilft Darmflora und Immunsystem

Verblüffend: Neue Mikroben stammen nicht von Lebensmitteln Eines vorneweg: 36 Personen haben an der aktuellen Studie teilgenommen. Diese relativ kleine Zahl erlaubt es nicht, die Ergebnisse als wissenschaftlich bewiesen zu bezeichnen. Allerdings tragen sie dazu bei, unser Wissen über die Bedeutung der Mikroben in unserem Darm zu erweitern.

Maschinelles Lernen entdeckt Antibiotika im Darm

Resistenz gegen Antibiotika riesiges Gesundheitsproblem Experten schätzen, dass die Zahl der Todesfälle durch resistente Bakterien im Jahr 2050 auf 10 Millionen steigen wird. Das könnte zu einem Zustand führen, der mit der Situation vor der Entdeckung von Penicillin vergleichbar wäre. Die langjährige Entwicklung dieses Antibiotikums zählt zu den größten...

Durch Nutzer empfohlen