Bewerte Medumio auf Trustpilot

Traubenkernextrakt lindert Bluthochdruck und Stress

Geschrieben von:

Kornelia C. Rebel

Medizinisch überprüft von:

Inhaltsüberblick

Zuletzt aktualisiert am 23. November 2022 um 14:55

Entspannt durch den Tag mit OPC?

Herz-Kreislauf-Erkrankungen (CVD) stehen weltweit bei den Todesursachen an erster Stelle. Bluthochdruck trägt wesentlich zum Entstehen von Erkrankungen der Blutgefäße und des Herzens bei. Für ihre Studie über die Wirkung auf Bluthochdruck verwendeten die Forscher einen Traubenkernextrakt, der zum größten Teil aus oligomeren Proanthocyanidinen (OPC) bestand.

Klicke hier auf das Video, um dir die Studienergebnisse von Kornelia C. Rebel erklären zu lassen.

Um den Effekt von Traubenkernextrakt im Laborversuch zu testen, simulierten die Forscher mit Säure und Enzymen Verdauungsprozesse im Magen und im Dünndarm. Für die Experimente nutzten sie Endothelzellen aus der menschlichen Nabelschnurvene. Bei Endothelzellen handelt es sich um flache Zellen, die die Innenseite von Blutgefäßen auskleiden.

Darüber hinaus wurde eine klinische Studie durchgeführt, in der der potenzielle Nutzen von Nahrungsergänzungsmitteln mit Traubenkernextrakt bei Patienten mit leichtem Bluthochdruck in einer doppelblinden, randomisierten, placebokontrollierten Parallelgruppen-Studie bewertet wurde.

Für die klinische Studie wurden 45 Männer und 35 Frauen mit leicht erhöhtem Blutdruck ausgewählt (125–140 systolischer Druck). Sie hatten bisher keine Behandlung erhalten. Die Altersspanne betrug 40 bis 70 Jahre, der Body Mass Index (BMI) reichte von 19 bis 32. Alle teilnehmenden Frauen hatten die Menopause bereits hinter sich.

Menschen mit einer Diät reich an Polyphenolen (mehr als 5 Portionen Gemüse oder Obst am Tag) wurden ausgeschlossen. Die Einnahme von blutdrucksenkenden Medikamenten, Statinen oder Nahrungsergänzungsmitteln waren ebenfalls Ausschlusskritierien.

Die Probanden wurden vor der Studie genau untersucht. Besonders sorgfältig wurden Blutdruck und Herzfrequenz gemessen. Nach Abschluss des Screenings mussten die Probanden ihren Blutdruck eine Woche lang dokumentieren.

Geeignete Probanden wurden nach dem Zufallsprinzip über einen Zeitraum von 16 Wochen mit Traubenkernextrakt oder einem Placebo behandelt. Die Dosierung betrug 300 mg am Tag, verteilt auf zwei Kapseln, die vor dem Frühstück und vor dem Mittagessen eingenommen wurden. Nach 8 Wochen und nach 16 Wochen wurden die Studienteilnehmer erneut untersucht. Dazwischen überprüften sie selbst ihren Blutdruck.

Die Wissenschaftler kamen zu dem Schluss, dass sich Traubenkernextrakt positiv auf entzündungsfördernde Signalwege wie das lösliche interzelluläre Signalmolekül (siCam-1) auswirkt. Auch die Sekretion von Endothelin-1 wurde verringert. Dieser Botenstoff bewirkt, dass sich Blutgefäße zusammenziehen und der Blutdruck erhöht wird.

Nach einer Einnahme von 16 Wochen zeigte sich zudem, dass Traubenkernextrakt den Blutdruck bei den Studienteilnehmern senken konnte. Besonders stark zeigte sich dieser Effekt bei den männlichen Probanden. Außerdem zeigte sich, dass Traubenkernextrakt das Empfinden von Stress wirksam verringern kann.

Über die exakten Wirkmechanismen können die Wissenschaftler bisher jedoch nur rätseln. Sie vermuten, dass die antioxidative Wirkung Schäden durch freie Radikale verhindern kann. Außerdem habe sich in Versuchen mit Hasen bereits gezeigt, dass Traubenkernextrakt die Aorta entspannen kann – vermutlich durch Einfluss auf die Endothelzellen.

Quelle:

Schön, Christiane; Allegrini, Pietro; Engelhart-Jentzsch, Karin; Riva, Antonella; Petrangolini, Giovanna. 2021. „Grape Seed Extract Positively Modulates Blood Pressure and Perceived Stress: A Randomized, Double-Blind, Placebo-Controlled Study in Healthy Volunteers“ Nutrients 13, no. 2: 654. https://doi.org/10.3390/nu13020654 (https://www.mdpi.com/2072-6643/13/2/654/htm)

Lesen Sie dies als Nächstes