Start Ursachen

Ursachen

Wenn man nicht nur die Symptome von Autoimmunerkrankungen behandeln möchte, gilt es die Ursachen für die Erkrankung des Körpers herauszufinden. Im Folgenden möchten wir Ihnen wissenschaftlich fundierte Ursachen für Autoimmunerkrankungen vorstellen, da durch das Beheben der Ursachen häufig die Symptome stark reduziert oder Autoimmunerkrankungen sogar in Remission gebracht werden können. Zu den bekannten Ursachen, die Autoimmunerkrankungen auslösen, aufrechterhalten oder verschlimmern können, zählen: Stress, eine ungesunde Ernährung, die Störung der Darmgesundheit, Mikronährstoffmängel, unzureichende oder falsche Bewegung, unzureichender oder gestörter Schlaf, unzureichender Aufenthalt im Freien (Lichtmangel, Sonnenmangel), Umweltgifte und Infektionen.

Traubenkernextrakt lindert Bluthochdruck und Stress

Entspannt durch den Tag mit OPC? Herz-Kreislauf-Erkrankungen (CVD) stehen weltweit bei den Todesursachen an erster Stelle. Bluthochdruck trägt wesentlich zum Entstehen von Erkrankungen der Blutgefäße und des Herzens bei. Für ihre Studie über die Wirkung auf Bluthochdruck verwendeten die Forscher einen Traubenkernextrakt, der zum größten Teil aus oligomeren Proanthocyanidinen...

Träge Schilddrüse beeinträchtigt Gehirnleistung

Nebel im Gehirn durch fehlende Schilddrüsenhormone Hypothyreose oder Unterfunktion der Schilddrüse besteht, wenn die Schilddrüse nicht genügend Hormone für den Stoffwechsel des Körpers herstellen kann. Die Unterfunktion kann durch Probleme an der Schilddrüse selbst verursacht werden, etwa durch die Autoimmunerkrankung Hashimoto oder durch Knoten im Drüsengewebe. Auch Veränderungen im...

Protein stoppt Allergien und Autoimmunerkrankungen

Hoffnung für Menschen mit unheilbaren Immunkrankheiten Wissenschaftler an der Australian National University (ANU) in Canberra haben jetzt einen möglichen Schlüssel für die Behandlung von Autoimmunerkrankungen und Allergien entdeckt. Das Protein Neuritin könnte es ermöglichen, dass allergische Krankheiten wie Asthma, lebensgefährliche anaphylaktische Schockzustände sowie Autoimmunerkrankungen erfolgreich behandelt werden können.

Mangel an Vitamin B12 bei Sjögren Syndrom

Häufig: Wenig Vitamin B12 und gleichzeitiger Eisenmangel Das Sjögren Syndrom zählt zu den Kollagenosen, die meist nur bei Frauen auftritt. Kollagenosen sind Krankheiten, bei denen das Strukturprotein Kollagen angegriffen wird. Diese Autoimmunkrankheit ist eine der häufigsten Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises. Experten schätzen, dass in Deutschland rund 320.000 Menschen davon...

Studie bestätigt: Ernährung beeinflusst geistige Gesundheit

Fast Food und Koffein schwer verdauliche Kost fürs Gehirn Bisher haben Untersuchungen gezeigt, dass eine gesunde Ernährung mit einem geringen Anteil von industriell hergestellten Lebensmitteln das Risiko für zahlreiche Zivilisationskrankheiten verringert, einschließlich Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs. Mit der Zeit mehrten sich die Hinweise, dass Faktoren der Ernährung auch die psychische...

Leberzellen im Chip: Hoffnung für Menschen mit Fettleber

Chip simuliert das Voranschreiten von Fettleber In Deutschland leidet bereits jeder vierte Mensch über 40 an NAFL. In anderen Industrieländern sehen die Zahlen ähnlich aus. Zu den Risikofaktoren für die Krankheit zählen Übergewicht, Diabetes, hoher Cholesterinspiegel und schlechte Essgewohnheiten. Mittlerweile entwickeln häufig sogar junge Menschen diese Erkrankung.

Wirkung von Curcumin auf Fettstoffwechsel enträtselt?

Kann Curcumin Amyloidose vorbeugen? Bei Curcumin handelt es sich um eine Gruppe von Polyphenolen, die auch als Curcuminoide bekannt sind. Der Einfachheit halber spricht man in der Regel von Curcumin. Es ist im Rhizom, unterirdischen Trieben, von Curcuma longa enthalten. Diese tropische Pflanze ist durch ihre leuchtend gelbe Farbe...

Vegane Diät führt zu schwachen Knochen

Veganer haben weniger Kalzium in den Knochen Deutsche Wissenschaftler von verschiedenen Universitäten, unter anderem der Charité in Berlin und der Martin Luther Universität in Halle-Wittenberg, sowie ein Institut in der Schweiz und in Norwegen untersuchten für die Ende Februar 2021 veröffentlichte Studie insgesamt 72 Teilnehmer. Genau die Hälfte war...

Spiralförmiges Bakterium auch Geißel fürs Gehirn?

Helicobacter pylori: Vom Magengeschwür zu Depression Für die im Februar im Wissenschaftsmagazin Nature Communications veröffentlichte Studie arbeiteten britische und australische Wissenschaftler zusammen. Dafür untersuchten sie gespeicherte Daten von insgesamt 456.327 Fällen von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, bei denen das Bakterium Helicobacter pylori eine wichtige Rolle spielt. Bei...

Darmbakterien steuern Gehirnzellen bei Entzündungen

Hoffnung für Menschen mit neurodegenerativen Krankheiten Astrozyten haben ihren Namen von ihrer sternförmigen Struktur. Sie gehören zu den häufigsten Gliazellen. Ihre genaue Aufgabe stellte Wissenschaftler jedoch lange vor Rätsel. Bisher dachten sie, sie hätten eher eine unterstützende Funktion für die Nervenzellen – unter anderem durch die Bereitstellung von Nährstoffen.
9,808FansGefällt mir
3,261FollowerFolgen
0FollowerFolgen
355AbonnentenAbonnieren

Durch Nutzer empfohlen