Start Ursachen

Ursachen

Wenn man nicht nur die Symptome von Autoimmunerkrankungen behandeln möchte, gilt es die Ursachen für die Erkrankung des Körpers herauszufinden. Im Folgenden möchten wir Ihnen wissenschaftlich fundierte Ursachen für Autoimmunerkrankungen vorstellen, da durch das Beheben der Ursachen häufig die Symptome stark reduziert oder Autoimmunerkrankungen sogar in Remission gebracht werden können. Zu den bekannten Ursachen, die Autoimmunerkrankungen auslösen, aufrechterhalten oder verschlimmern können, zählen: Stress, eine ungesunde Ernährung, die Störung der Darmgesundheit, Mikronährstoffmängel, unzureichende oder falsche Bewegung, unzureichender oder gestörter Schlaf, unzureichender Aufenthalt im Freien (Lichtmangel, Sonnenmangel), Umweltgifte und Infektionen.

Schlechte Nachrichten für Liebhaber von Steaks & Co.

Mega-Studie:  Fleisch erhöht Risiko für koronare Herzkrankheit Mit ihrer Meta-Analyse wollten die Wissenschaftler ein für allemal den Zusammenhang von rotem und verarbeitetem Fleisch und dem Risiko für ischämische Herzkrankheit (IHD) klären. Diese Herzkrankheit wird auch als koronare Herzerkrankung bezeichnet. Eine Engstelle in einem Herzkranzgefäß führt dabei zu Sauerstoffmangel (Ischämie)...

CBD: Mächtige Geheimwaffe gegen Tumorzellen im Gehirn?

Wirkmechanismus von CBD bei Glioblastomen aufgeklärt Gehirntumore zählen zu den Arten von Krebs, die am meisten gefürchtet werden. Oft wachsen sie an schwer zugänglichen Stellen und können nicht mit einer Operation entfernt werden. Glioblastome sind die heimtückischsten Tumore im Gehirn, weil sie häufig schnell in den Tod führen.

Krebsprotein kann Immunzellen ‚umdrehen’

Statt Angriff: Immunzellen fördern Tumorwachstum Die aktuelle Studie wurde im Peer-Review-Journal Cell Reports veröffentlicht. Bei ihren Untersuchungen an Weichteilsarkomen konzentrierten sich die Forscher auf die Mikroumgebung des Tumors – ein Ökosystem aus Blutgefäßen und anderen Zellen. Diese werden von Tumoren rekrutiert und kontrolliert, um sie mit Nährstoffen zu versorgen...

Mit B-Vitaminen nichtalkoholische Fettleber behandeln?

Vitamin B12 und Folsäure hemmen Homocystein Wissenschaftler der Duke-NUS Medical School in Singapur haben einen Mechanismus entdeckt, der zu einer fortgeschrittenen Form der Fettlebererkrankung führt. Sie haben herausgefunden, dass erhöhte Blutspiegel einer Aminosäure namens Homocystein stark mit dem Schweregrad einer fortgeschrittenen Form der nichtalkoholischen Fettlebererkrankung korrelieren. Außerdem stellte sich...

Curcumin fördert Bildung neuer Blutgefäße

Paradoxe Wirkungsweise in verschiedenen Geweben Curcumin, eine Verbindung, die in Kurkuma vorkommt, hat entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften und ist dafür bekannt, die Angiogenese bei bösartigen Tumoren zu unterdrücken. Angiogenese beschreibt die Bildung neuer Blutgefäße, eine wichtige Eigenschaft für das Wachstum von Tumoren. Klicke hier auf das...

Adipositas verursacht Depressionen: Neue Studie liefert bisher wichtigsten Beweis

In Deutschland sind etwa vier Millionen Menschen von Depressionen betroffen. Mittlerweile sind verschieden Auslöser bekannt, die die Erkrankung hervorrufen. Auch Übergewicht wird immer wieder damit in Verbindung gebracht. Eine aktuelle Studie liefert nun den bisher wichtigsten Beweis, dass Adipositas Depressionen verursacht - auch wenn keine weiteren gesundheitlichen Probleme vorliegen! Auswertung der Daten von über 300.000...

Adipsin: Dieses Enzym verhindert Knochenwachstum

Neuer Ansatz für die Behandlung von Knochenschwund Die Ergebnisse dieses Tierversuchs helfen Wissenschaftlern zu verstehen, wie der Körper die Produktion von Knochenmaterial und Fettreserven als Energiequellen unter allen Umständen aufrechterhält. Besonders wichtig ist das nach Auskunft der Forscher, wenn Alterungsprozesse den Stoffwechsel zunehmend beeinträchtigen. Die Ende Juni veröffentlichte Studie...

Wirkmechanismen von Immunsensoren unter der Lupe

PANoptose: Drei verschiedene Arten von Zelltod Die Ergebnisse der Studie wurden Anfang September im Wissenschaftsmagazin Nature veröffentlicht. Sie ermöglichen ein neues Verständnis der funktionellen und regulatorischen Rolle, die Inflammasom-Sensoren und Zelltodkomplexe bei Infektionen spielen. Die Arbeit der US-amerikanischen Wissenschaftler beleuchtet auch neue therapeutische Ziele für die Behandlung von Krankheiten...

Musik: Die beste Medizin mit hohem Suchtpotenzial

Freude durch Stimulation im Nucleus accumbens Menschen lieben Musik, obwohl ihnen Melodien keine offensichtlichen biologischen Vorteile verschaffen. Dieses Rätsel verblüfft Wissenschaftler auf der ganzen Welt seit vielen Jahren. Die gerade im Magazin JNeurosci (the Journal of Neuroscience) erschienene Studie erklärt zum ersten Mal, warum Menschen ‚nutzlose’ Musik so sehr...

Neue Kombinationstherapie gegen Glioblastom

Blut-Hirn-Schranke macht Behandlung problematisch Ein Glioblastom (GBM) bildet sich aus Zellen, die Astrozyten genannt werden. Diese Gliazellen sind mit sternförmigen Verzweigungen ausgestattet. Lange Zeit dachte man, dass sie nur die Nervenzellen unterstützen. Mittlerweile haben Wissenschaftler jedoch entdeckt, dass Astrozyten zahlreiche Funktionen erfüllen und auch Gene exprimieren. Unter anderem kontrollieren...

Durch Nutzer empfohlen