Bewerte Medumio auf Trustpilot

Knochenschwund

Der Fachausdruck für Knochenschwund heißt Osteoporose. Sie betrifft vor allem ältere Menschen ab 60 Jahren. Frauen leiden besonders häufig unter Knochenschwund, weil die Hormonumstellung der Menopause meist mit einer Schwächung der Knochendichte einhergeht. Die Grundlage für starke Knochen wird in jungen Jahren gelegt. Ess-Störungen in der Pubertät können die Knochen stark schwächen. Informieren Sie sich hier darüber, wie Sie Ihre Knochen lange gesund und stark erhalten können!

Nähr- und Vitalstoffe

Kalzium-Supplemente stärken Knochen

Nahrungsergänzung in jungen Jahren besonders wichtig Osteoporose bezeichnet den Verlust der Knochendichte, die Masse von

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Durch Nutzer empfohlen

Anzeige

Mehr über uns erfahren