Kakao stärkt die Mitochondrien

Seit vielen Jahren entdecken Wissenschaftler immer wieder neue Facetten der fast wunderbar anmutenden Wirkung von Kakaobohnen. Eine neue Studie befasst sich mit den Flavanolen von Kakao, sogenannte sekundäre Pflanzenstoffe, die zu den Flavonoiden gehören. Ein Team internationaler Wissenschaftler hat jetzt in einem Tierversuch herausgefunden, dass diese Substanzen die Funktion der Mitochondrien stärken. Diese Organellen in Zellen wandeln Glukose aus dem Blut in Adenosintriphosphat um, die Energie auf Zellebene.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte hinterlassen Sie uns Ihre Meinung als Kommentar!
Ihr Name (freiwillig)