Start Lösungen / Optionen Gesunde Ernährung

Gesunde Ernährung

Eine gesunde Ernährung ist nicht unbedingt eine Diät, die zur Erhaltung oder Verbesserung der allgemeinen Gesundheit beiträgt. Eine gesunde Ernährung versorgt den Körper mit essentieller Nahrung. Hier finden Sie Artikel zu einzelnen Nahrungsmitteln und Zusammenfassungen die Ihnen helfen werden, sich gesünder zu ernähren.

Neue Nahrungsergänzung stärkt Muskelausdauer

Urolithin A für ein aktives Leben im Alter Die Darmflora des Dickdarms bildet körpereigenes Urolithin A aus Ellagitanninen, eine Gruppe der Pflanzenwirkstoffe Polyphenole. Frühere Studien haben bereits gezeigt, dass Urolithin A antioxidative Eigenschaften hat und oxidativen Stress verringern kann. Als orales Nahrungsergänzungsmittel kann diese Substanz natürliche...

Die Macht der Farbe Grün

Pflanzenwirkstoffe verlangsamen altersbedingte Neurodegeneration In einer 18-monatigen Studie entdeckten Forscher, dass eine grüne Med-Diät mit hohem Gehalt an Mankai-Wasserlinsen und grünem Tee und wenig rotem Fleisch die Anzeichen einer altersbedingten Neurodegeneration dramatisch reduzierte. Die randomisierte Kontrollstudie mit 300 Teilnehmern des Kernforschungszentrums in Dimona ist eine der längsten und größten...

Chronische Schmerzen und gestörtes Essverhalten

Nucleus accumbens verantwortlich für Entscheidungen „Diese Ergebnisse könnten neue physiologische Mechanismen aufdecken, die chronische Schmerzen mit einer Veränderung des Essverhaltens einer Person in Verbindung bringen. Und diese Veränderung kann zur Entwicklung von Fettleibigkeit führen.“ So fasste Dr. Paul Geha, Hauptautor der Studie, die Ergebnisse zusammen. Die...

Traditionelle Lebensmittel Grundlage für Wohlbefinden

Industrie beeinträchtigt Jagen, Fischen und Sammeln First Nations beschreibt indigene Bevölkerungsgruppen, die in Reservaten in Kanada leben und keine Métis oder Inuit sind. In ganz Kanada gibt es 643 First-Nations-Gemeinden mit einer Gesamtbevölkerung von etwa 510.000. Innerhalb der First Nations-Gemeinschaften hat traditionelles Essen einen immensen ernährungsphysiologischen, kulturellen und spirituellen...

Alarm für Kinder mit Übergewicht

Rate der Fettleibigkeit in jungen Jahren „erschreckend“ Versteifungen der Arterien können zu frühen Herzinfarkten und Schlaganfällen führen. Neben Typ-2-Diabetes wurden verhärtete Arterien bei vielen der mehr als 600 untersuchten übergewichtigen Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen festgestellt. Eine Entwarnung ist nicht in Sicht: Nach Angaben der US-amerikanischen...

Dreieck: Ernährung, Darmzellen und Hormone

Dünndarm nimmt an Volumen zu Der menschliche Darm liefert dem restlichen Körper Energie. Außerdem ist er ein Meister darin, schnell auf Veränderungen des Ernährungs- und Nährstoffhaushalts zu reagieren. Dies gelingt ihm mit Hilfe von Darmzellen, die unter anderem auf die Aufnahme von Nahrungsbestandteilen oder die Ausschüttung von Hormonen spezialisiert...

Kakao stärkt die Mitochondrien

Mehr Energie für die Zellen Kakao gehört zu den Lebensmitteln, die ungemein reich an Pflanzenwirkstoffen sind. Besonders das Flavanol Epicatechin, für das auch grüner Tee berühmt ist, enthalten Kakaobohnen in großen Mengen. Die gesundheitlich fördernde Wirkung von Kakao gilt jedoch nicht für alle Schokoladensorten, sondern nur für Sorten mit...

Neuronen im Kleinhirn, die den Appetit drosseln

Komplizierter Balanceakt mit Hypothalamus und Dopamin Der Wunsch zu Essen ist einer der stärksten Triebe in der Natur. Um unseren Appetit zu zügeln und unser Gewicht auszubalancieren, sind starke hemmende Signale nötig. In der Frühgeschichte der Menschheit führte die Knappheit der Nahrung auf natürliche Weise zu einem Ausgleich.

Fermentation hilft Darmflora und Immunsystem

Verblüffend: Neue Mikroben stammen nicht von Lebensmitteln Eines vorneweg: 36 Personen haben an der aktuellen Studie teilgenommen. Diese relativ kleine Zahl erlaubt es nicht, die Ergebnisse als wissenschaftlich bewiesen zu bezeichnen. Allerdings tragen sie dazu bei, unser Wissen über die Bedeutung der Mikroben in unserem Darm zu erweitern.

Mit der MIND-Diät geistig fit bleiben

Mit Gemüse Demenz das Wasser abgraben Die Buchstaben MIND stehen für Mediterranean-DASH Intervention for Neurodegenerative Delay (Intervention, um die Neurodegeneration zu verzögern). Die Ernährungswissenschaftlerin Martha Clare Morris entwickelte MIND am Rush University Medical Center in Chicago Illinois basierend auf einer Studie, die vom US-amerikanischen National Institute on Aging finanziert...

Durch Nutzer empfohlen