Von chronischer Nierenerkrankung zu Herzversagen

Vielfältiger Einfluss der zirkadianen Uhr Laut der Global Burden of Disease Study vom Jahr 2017 leben fast 9 Prozent der Weltbevölkerung mit irgendeiner Form von chronischer Nierenerkrankung (CKD). Diese Erkrankung beeinflusst nicht nur die Nierenfunktion. CKD wird seit langem mit einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Verbindung gebracht. Die...

Herz-Kreislauf-Erkrankungen im Auge erkennen?

Neues nicht-invasives Instrument für die Diagnose Mit der optischen Kohärenztomografie lassen sich zahlreiche Augenkrankheiten erkennen, beispielsweise eine altersbedingte Makuladegeneration oder ein Glaukom. Für die neue Untersuchung beschäftigte sich das Forscherteam mit Läsionen der Netzhaut. Dabei handelt es sich um Verletzungen an der inneren, lichtempfindlichen Schicht der...

Zusammenhang zwischen Darm und Herzschwäche

Zahlreiche Wechselbeziehungen, aber Forschungsbedarf Das Darmmikrobiom ist ein fein ausbalanciertes Ökosystem, das hauptsächlich aus Bakterien sowie Viren, Pilzen und Protozoen besteht. Das Mikrobiom kann Herz-Kreislauf-Erkrankungen beeinflussen, die in den Vereinigten Staaten und weltweit die Liste der häufigsten Todesursachen anführen. Von Herzinsuffizienz sind derzeit jährlich über sechs Millionen Amerikaner betroffen....

Zusammenhang zwischen Herzkrankheiten und Depression?

Schwierige Interpretation der Studienergebnisse Bekannt ist, dass körperlich gesunde Menschen mit depressiven Symptomen, wenn sie über viele Jahre hinweg beobachtet werden, mit größerer Wahrscheinlichkeit eine Herzkrankheit entwickeln als Personen ohne Depressionen. Durch wissenschaftliche Untersuchungen ist auch belegt, dass bei Menschen mit akuten Herzerkrankungen (z. B. nach...

Drückt die Menopause deutlich aufs Herz?

Sexualhormone beeinflussen Cholesterinspiegel Rund 10% des Anstiegs von Low-Density-Lipoprotein (LDL) während der Wechseljahre lassen sich auf Sexualhormone zurückführen, so die Studie, die im European Journal of Preventive Cardiology veröffentlicht wurde. Frauen kommen normalerweise zwischen dem 48. und 52. Lebensjahr in die Wechseljahre, was zu einem Rückgang des Östrogenspiegels und...

Schlechte Nachrichten für Liebhaber von Steaks & Co.

Mega-Studie:  Fleisch erhöht Risiko für koronare Herzkrankheit Mit ihrer Meta-Analyse wollten die Wissenschaftler ein für allemal den Zusammenhang von rotem und verarbeitetem Fleisch und dem Risiko für ischämische Herzkrankheit (IHD) klären. Diese Herzkrankheit wird auch als koronare Herzerkrankung bezeichnet. Eine Engstelle in einem Herzkranzgefäß führt dabei zu Sauerstoffmangel (Ischämie)...

Führen Allergien zu Herzerkrankungen?

Regelmäßige Untersuchungen für Allergiker empfohlen Nach Auskunft der Studienautoren haben Erwachsene mit allergischen Erkrankungen in der Vorgeschichte ein erhöhtes Risiko für Bluthochdruck und koronare Herzkrankheiten. Das höchste Risiko ist bei männlichen Afroamerikanern zu beobachten. „Bei Patienten mit allergischen Erkrankungen sollten routinemäßige Blutdruckmessungen und routinemäßige Untersuchungen auf...

Vitamin K hält das Herz gesund

Pflanzliche und tierische Quellen für Vitamin K Bei Arteriosklerose verengen Ablagerungen aus Fett und Kalk, die sogenannten Plaques, die Arterien, die sauerstoffreiches Blut vom Herzen zu Organen und Gliedmaßen transportieren. Diese Engpässe können die Gesundheit schädigen. Zu den Folgen von Arteriosklerose gehören Schlaganfälle, Herzinfarkte, Nierenkrankheiten und die periphere arterielle...

Magnesium macht freundlich

Feindseligkeit Symptom bei vielen Krankheiten Die Erkenntnisse dieser Studie wurden nicht von soziodemografischen und wichtigen Lebensstilfaktoren, der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln und dem Depressionsstatus beeinflusst, berichten die Studienautoren. Wissenschaftler der Indiana University, des Center for Magnesium Education and Research, Kaiser Permanente Division of Research, University of Minnesota, University of Alabama...

Atemübungen können Ausdauer verbessern

Hoher Widerstand für Ergebnisse entscheidend IMST wurde ursprünglich bereits in den 1980er Jahren konzipiert. Dabei wird die Muskulatur der Atemwege gestärkt, indem durch Widerstand eingeatmet wird, beispielsweise durch einen Strohhalm. Die neuen Erkenntnisse zeigen, dass sich Muskeln, die unsere Atmung kontrollieren, stark auf das gesamte Fitnessniveau...

Durch Nutzer empfohlen