Start Erkrankungen Colitis Ulcerosa

Colitis Ulcerosa

Hier erklären wir Ihnen, was Colitis Ulcerosa ist und wie die Krankheit definiert wird. Sie werden Informationen darüber lesen, was genau bei Colitis Ulcerosa passiert, welche Formen es gibt und wie häufig diese Autoimmunkrankheit vorkommt. Natürlich können Sie auch lesen, welche Ursachen die Colitis Ulcerosa hat und wie man diese beseitigt. Sie erfahren, wie Sie die Symptome erkennen. Außerdem geben wir Ihnen Tipps zur Ernährung und zur Lebensführung, wenn Sie von Colitis Ulcerosa betroffen sind.

Fermentation hilft Darmflora und Immunsystem

Verblüffend: Neue Mikroben stammen nicht von Lebensmitteln Eines vorneweg: 36 Personen haben an der aktuellen Studie teilgenommen. Diese relativ kleine Zahl erlaubt es nicht, die Ergebnisse als wissenschaftlich bewiesen zu bezeichnen. Allerdings tragen sie dazu bei, unser Wissen über die Bedeutung der Mikroben in unserem Darm zu erweitern.

Den Viren im Darm auf der Spur

Entdecktes LoVEphage kodiert virale Elemente Die menschliche Darmmikrobiota umfasst Bakterien, Pilze und Viren. Diese Bestandteile der Darmflora spielen eine wichtige Rolle für die menschliche Gesundheit. Zahlreiche Erkrankungen, darunter Fettleibigkeit, Diabetes, Krebs, Krebs, entzündliche Darmerkrankungen und neurologische Erkrankungen, werden mit einem Ungleichgewicht zwischen Darmbakterien in Verbindung gebracht.

Mit guten Bakterien chronische Darmkrankheiten heilen?

„Auf die Quelle der Krankheit abzielen“ Die neue Studie gilt als wichtig und sogar bahnbrechend, denn die Studienautoren sind Spezialisten für chronisch-entzündliche Darmerkrankungen. Der leitende Autor der Studie, Prof. Dr. Balfour Sartor, ist Co-Direktor am multidisziplinären Zentrum für Darmkrankheiten der Universität Chapel Hill in North Carolina.

Schlüsselfunktion von bakteriellen Flagellinen bei Morbus Crohn

Spezifische Antikörper Grundlage für neue Therapien? Das Forscherteam von Dr. Charles O. Elson befasst sich seit längerem mit Morbus Crohn, einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung. Sie zählt wie Colitis ulcerosa zu den Autoimmunerkrankungen. Im vergangenen Jahr veröffentlichten die Wissenschaftler bereits eine Studie mit einem Tierversuch, die Immuntherapie mithilfe von Flagellinen untersuchte.

Nebenprodukt des Darmstoffwechsels von L-Tyrosin bekämpft Asthma

PCS: Entzündungshemmende Wirkung nicht nur bei Asthma? Ende Januar 2021 veröffentlichte ein Team von Wissenschaftlern der Monash Universität in Melbourne, Australien, die Studienergebnisse in dem Wissenschaftsmagazin Nature Immunology. Vollkommen neu ist die Erkenntnis über die Aminosäure L-Tyrosin, die als Nahrungsergänzungsmittel weltweit verkauft wird. Ziel der Forscher ist es nun,...

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen: Forscher finden Zellen, die den Darm zerstören

In Deutschland leben etwa 400.000 Menschen mit den chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. Die Erkrankungen verlaufen üblicherweise in Schüben, die das Gewebe des Darms zerstören. Was die Entzündungsschübe genau auslöst, war bisher unklar. Nun demonstriert ein Team aus deutschen und niederländischen Forschern, dass bestimmte Darmzellen einen erheblichen Einfluss haben. Die neuen Erkenntnisse könnten...

Stuhltransplantat: Erfolgreiche Therapie bei Colitis ulcerosa?

Eine gestörte Darmflora gehört neben weiteren Faktoren zu den allgemeinen Ursachen von Colitis ulcerosa. Und genau an diesem Punkt setzen australischer Forscher jetzt an! Mit Stuhltransplantationen behandelten sie Patienten mit der entzündlichen Darmerkrankung - und erzielten ähnliche Behandlungsergebnis wie die derzeit besten verfügbaren Therapien. Spenderstuhl oder Placebostuhl? An der randomisierten, doppelblinden Studie der University of Adelaide nahmen...

Mikrobiom-Studie: Unterschiede zwischen Reizdarmsyndrom und entzündlichen Darm­er­krank­ungen entdeckt

Die Symptome des Reizdarmsyndroms sind häufig schwer von den Symptomen entzündlicher Darmerkrankungen wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa zu unterscheiden. Derzeit ist für eine sichere Diagnose eine Darmspiegelung notwendig. Bald schon könnten die Erkrankungen per Stuhltest diagnostiziert werden. Laut einer niederländischen Studie haben Patienten mit entzündlichen Darm­er­krank­ungen und Patienten mit dem Reizdarm­syndrom unterschiedliche Bakterien...

Studie zeigt: Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen erhöhen Risiko für Prostatakrebs

Unter dem Begriff chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (CED) werden die beiden Autoimmunerkrankungen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa zusammengefasst. Etwa 200.000 Menschen in Deutschland leiden an einer der beiden Darmerkrankungen, Tendenz steigend. Eine amerikanische Studie fand jetzt heraus, dass das Risiko mit Prostatakrebs diagnostiziert zu werden für Männer mit CED etwa vier- bis fünfmal höher ist, als...

CED – Was sind chronisch-entzündliche Darmerkrankungen?

Was bedeutet CED und welche CED gibt es? CED (Engl. IBD) ist eine Abkürzung und steht für chronisch-entzündliche Darmerkrankungen. Zwei Autoimmunerkrankungen des Darms - Morbus Crohn und Colitis ulcerosa - werden darunter zusammengefasst. Beide Erkrankungen manifestieren sich hauptsächlich im Magen-Darm-Trakt und weisen chronische und sehr starke Entzündungen auf. Daher befand man es in der Medizin...

Durch Nutzer empfohlen